Der Branitzer Park und das Schloss Branitz in Cottbus - Pücklers Erbe lebt


Branitzer Park Cottbus Herrmann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871) legte diesen 100 ha großen Park bestehend aus Innenpark, Pleasureground mit Schloss und dem Außenpark am Rande der Stadt Cottbus zwischen 1846 und 1871 an. Er konnte ihn aber nicht fertig stellen. Dies übernahmen die Erben August und Heinrich Graf von Pückler.

Kennzeichnend für diesen unter Denkmalschutz stehenden Park sind die beiden Erdpyramiden (Seepyramide und Landpyramide) sowie zahlreiche Gräben, Teiche, Wiesen und Hügel. Im sogenannten Pyramidensee steht die ab 1856 errichtete Seepyramide, auch Tumulus genannt. Sie ist ca. 13 m hoch und hat eine Seitenlänge von ca. 35 m. Hier ließ sich der Fürst von Pückler-Muskau 1871 beisetzen. 1884 wurde seine Ehefrau Lucie Fürstin von Pückler-Muskau (gestorben 1854) zu ihm umgebettet. Die Seepyramide wurde von Juni 2014 bis Mitte 2015 umfassend restauriert. Die Erosion hatte mittlerweile stark an der Substanz der Pyramide genagt. Der feierliche Abschluss der Arbeiten fand am 30.08.2015 statt.

Mit einer geführten Gondeltour durch den Branitzer Park, entlang der künstlich angelegten Fließe, vorbei am Kugelberg gelangt man in unmittelbare Nähe zur Seepyramide.
Die Landpyramide steht zwischen dem Schlangensee und dem Pyramidensee und ist wie die Seepyramide begrünt.

Inmitten des Parks liegt das barocke Schloss Branitz. Es ist seit 1696 der Hauptsitz des lausitzer Familienzweiges. Umbauten fanden 1770 bis 1771 unter August Heinrich Graf von Pückler und zwischen 1850 und 1870 unter Herrmann Fürst von Pückler-Muskau statt.
Um das Schloss ließ der Fürst einen gebäudenahen Garten im englischen Stil anlegen, einen sogenannten Pleasureground. Dieser bestand aus vielen ausgeschmückten Rasenflächen direkt am Haus mit geometrisch angelegten Blumenbeeten, Ziergehölzen und Plastiken.
Daneben gibt es den großen Innenpark mit dem Pyramidensee, dem Schlangensee, den künstlich angelegten Wasserstrassen, der Schlossgärtnerei mit den Gewächshäusern, den Torhäusern im Süden und Norden, der Parkschmiede und der Gutsökonomie mit dem Besucherzentrum. Neben dem Innenpark gibt es auch den Außenpark. Weite Teile des Außenparks sind aber mittlerweile anderweitig bebaut worden. So steht der Tierpark, die Branitzer Siedlung, der Eliaspark, der Spreeauenpark und das Energiestadion nun auf Flächen des Außenparkgeländes.

Durch die Bodenreform im Jahre 1945 wurde die Familie von Pückler enteignet. Seit 1946 ist das Schloss ein Museum. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten ab 1991 erstrahlt das Gebäude wieder in seinem ursprünglichen rosé.

Das Schloss und der Innenpark werden seit 1995 von der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz gepflegt und verwaltet. Im historischen Musikzimmer des Schlosses können sich Brautpaare das Jawort geben lassen. Ein schönes und romantisches Ambiente für einen unvergesslichen Tag.

Im Schloss, im Gutshof und im Marstall finden regelmäßig Ausstellungen statt. Der Eintritt ist hier kostenpflichtig.

Der Branitzer Park ist ganzjährig geöffnet. Der Eintritt in den Park ist frei.

Lage:

Der Branitzer Park befindet sich südöstlich von Cottbus direkt am Tierpark und weitläufig entlang der Kiekebuscher Straße. Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich am Tierpark (Kiekebuscher Straße) und an der Kastanienallee im Ortsteil Branitz.

Weitere Informationen erhalten Sie dort (Adresse):

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
Robinienweg 5
03042 Cottbus



[letzte Aktualisierung: 24.03.2016]
Anzeigen


Weblinks:

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloß Branitz
Link folgen



News und Pressemeldungen:

04.05.2016 - Cottbus
Branitzer Park soll besser geschützt werden


Anzeigen

Karte

GPS-Koordinaten

Anzeigen

Ihre Info zum Ausflugsziel / Was gibt es Neues?

Die Idee dieser Website lebt vom mitmachen. Hier können Sie Neuigkeiten mitteilen. Wenn Sie wollen, kann ihre Info auch auf dieser Seite veröffentlicht werden. So können Sie wichtige Informationen auf einfache Art und Weise anderen zugänglich machen.

Titel
Info / Neuigkeit
Wohin posten?

weitere Ausflugsziele

Teile es und zeige es deinen Freunden