Der Muskauer Park mit seinem herrlichen Schloss


Der Muskauer Park, ein ausgedehnter Landschaftspark entlang der Neiße, wurde ab 1815 durch den "Gartenkünstler" Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871) erschaffen.
Er ließ zahlreiche Wege anlegen und Brücken bauen. Der Luciensee wurde ausgehoben. Zahlreiche Neuanpflanzungen wurden ausgeführt. Eine Baumschule entstand. 1825 errichtete man das Hermannbad im Badepark sowie die Schlossauffahrt.
Man plante weitere zwei Inseln. 1844 ist das alte Brauhaus zur Orangerie umgebaut worden.
Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten verließ der Fürst 1845 Muskau und zog mit seiner Frau nach Cottbus / Branitz, wo er ebenfalls einen Park errichten ließ. Zu diesem Zeitpunkt war der Hauptpark in Muskau schon 168 Hektar und der Bade- und Bergpark 89 Hektar groß.
Die nachfolgenden Besitzer der Standesherrschaft Muskau erweiterten den Park. 1857 wurden die Löwen auf der Schlossrampe aufgestellt. Um 1861 hatte der Park schon eine Größe von ca. 500 Hektar. Ein Mausoleum und das Pücklerdenkmal kamen hinzu.

Im 16. Jahrhundert entstand an der Stelle des "Neuen Schlosses" die erste Schlossanlage - ein Renaissanceschloss. Vorher war es eine mittelalterliche Befestigungsanlage. Nach diversen An- und Umbauten erfolgte in der Zeit zwischen 1863 und 1866 ein Umbau unter Prinz Friedrich der Niederlande im Stil der Neorenaissance. Das Schloss enthält eine Vielzahl von Figuren, Laternen, Turmhauben und Schmuckelementen. 1945 wurde es durch einen Brand zerstört. Erst in den Jahren ab 1996 begann der umfassende Wiederaufbau, der 2013 abgeschlossen wurde.
Heute befinden sich im "Neuen Schloss" u.a. die Besucherinformation, das Trauzimmer und die Dauerausstellung über Hermann Fürst von Pückler-Muskau. Auf den 35m hohen Südturm kann man hinaufsteigen und die Aussicht über den Park geniessen. Im Nordflügel werden Parkpfleger aus- und weitergebildet.

Neben dem "Neuen Schloss" gibt es auch noch das sogenannte "Alte Schloss". Der Name "Altes Schloss" ist aber irreführend. Dieses Gebäude war kein Schloss. Es war einst das Torhaus der alten Burganlage. In diesem Gebäude lebten u.a. die Standesherrschaft Fabian von Schoenaich (1558-1589), Carl Christoph von Dohna (1606-1625) und Curt Reinicke II. von Callenberg (1662-1709).
Curt Reinicke II. von Callenberg ließ es zum Verwaltungssitz umgestalten. Den Namen für das Gebäude gab einst Fürst Herrmann von Pückler-Muskau, der ein altes Bauwerk für seinen Prestige brauchte.
Der Eingangsbereich des Schlosses ist verziert mit dem Doppelwappen der Adelsfamilien Callenberg und Dohna und darüber erscheinen imposant die Symbolfiguren "Wilder Mann" und Flora und Hygeia.
Im "Alten Schloss" sind gegenwärtig die Touristeninformation, das Standesamt und das Stadtmuseum untergebracht.

Der Freistaat Sachsen ist seit 1.4.1992 Eigentümer des Parks, der auch an diesem Tag den Namen "Fürst-Pückler-Park Bad Muskau" erhielt. Seit 2004 gehört er zum UNESCO-Welterbe. Der Muskauer Park hat eine Gesamtfläche von über 830 Hektar und dehnt sich auf deutschem und polnischem Gebiet aus. Der größere Teil des Parks liegt auf polnischer Seite. Die beiden Parkteile sind über die Doppelbrücke miteinander verbunden. Hauptanziehungspunkt ist das "Neue Schloss", welches in Bad Muskau steht.

Den Besuchern erwartet ein riesiges, künstlerisch vielseitig gestaltetes Parkanwesen im englischen Stil mit ausgiebigen Wiesen, Seen, Brücken und historische Bauten.
Durch das Hochwasser der Neiße im Jahr 2010 ist der Park zur Hälfte überflutet worden. Mit zahlreichen Sandsäcken schützte man Schloss und Gebäude. So konnte Schlimmeres verhindert werden.

Den weitläufigen Park mit seinen insgesamt rund 50 km langen Wegen kann man am besten mit dem Fahrrad erkunden. Anhand dessen kann man erahnen, wie riesig er ist. Es werden aber auch Pferdekutschfahrten angeboten.



[letzte Aktualisierung: 20.05.2015]
Anzeigen


Weblinks:

Stiftung "Fürst-Pückler-Park Bad Muskau"
Link folgen

Anzeigen

Karte

GPS-Koordinaten

Anzeige

Ihre Info zum Ausflugsziel / Was gibt es Neues?

Die Idee dieser Website lebt vom mitmachen. Hier können Sie Neuigkeiten mitteilen. Wenn Sie wollen, kann ihre Info auch auf dieser Seite veröffentlicht werden. So können Sie wichtige Informationen auf einfache Art und Weise anderen zugänglich machen.

Titel
Info / Neuigkeit
Wohin posten?

weitere Ausflugsziele

Teile es und zeige es deinen Freunden