Die Waldeisenbahn Muskau in Weißwasser - mit der Dampflok nach Kromlau oder Bad Muskau.


Unter dem Standesherr von Muskau Graf Hermann von Arnim wuchs die industrielle Entwicklung um Weißwasser und Muskau. Es entstanden Sägewerke, Ziegeleien, Braunkohlegruben, Papierfabriken. Damit man möglichst schnell und unkompliziert die Rohstoffe verteilen konnte, ließ der Graf die Betriebe in Muskau mit einer Schmalspurbahn von 600 mm Spurweite verbinden.
Ursprünglich 1895 als Pferdebahn genutzt, kamen 1896 die ersten Dampfloks zum Einsatz. Es kam zum Ausbau des Streckennetzes von Muskau nach Osten, von Muskau nach Norden, von Muskau nach Südwesten. Das Strecken- und Gleisnetz wuchs auf beachtliche 85 km.

Nach dem zweiten Weltkrieg mussten viele Betriebe ihre Produktion einstellen oder wurden demontiert. Die Waldeisenbahn verlor auch Loks. Es musste aber nach dem Krieg weiter gehen und die Wirtschaft wieder angekurbelt werden.
1951 wurde die Waldeisenbahn von der Deutschen Reichsbahn übernommen und wieder in Betrieb genommen. Die Braunkohleförderung nahm rasch zu und damit auch die Fahrdienstleistungen der Loks. Mit Stillegungen der Gruben und einiger Betriebe begann man in den 1970igern mit dem Rückbau der Gleise und mit dem Verkauf von Loks in andere Städte Deutschlands und nach Europa. 1978 ist der Fahrbetrieb der Waldeisenbahn beendet worden.

Dank der vielen Eisenbahnliebhaber wurden eine Reihe von den damaligen, historischen Fahrzeugen / Loks wieder beschafft. Sonderzugfahrten wurden auf dem restlichen Gleisnetz ( Weißwasser - Mühlrose ) durchgeführt, die positiven Einklang fand. Man sammelte weitere Bahnrelikte, um sie auszustellen.
Aus Platzgründen baute man ein neues "Zuhause", den Bahnhof Teichstraße in Weißwasser und 1992 begann man mit dem Wiederaufbau der Strecke nach Kromlau. 1995 wurde auch die Strecke nach Bad Muskau eröffnet.
So fahren nun historische Dampfloks oder Dieselloks Touristen von Weißwasser nach Kromlau und nach Bad Muskau in halboffenen oder mit geschlossenen Personenwagen. Man plant derzeit den Ausbau der Bahnstrecke zum Aussichtsturm am "Schweren Berg".

Es ist ein Abenteuer für jung und alt, mit dieser Waldeisenbahn einen Ausflug zu unternehmen. Auch wenn man nur am Bahnhof ist und sich umsieht, kann viel Zeit vergehen. An einen Spielplatz auf dem Bahnhofsgelände zum Zeitvertreib der Kleinen wurde auch gedacht sowie an eine Imbissgaststätte für den Hunger zwischendurch.

Nähere Infos zu den einzelnen Loks, die im Fahreinsatz sind, sowie zu Preise, Fahrzeiten und Fahrstrecken können Sie unter dem Link zur Waldeisenbahn Muskau nachlesen.



[letzte Aktualisierung: 19.06.2015]
Anzeigen


Weblinks:

Waldeisenbahn Muskau
Link folgen

Anzeigen

Karte

GPS-Koordinaten

Anzeige

Ihre Info zum Ausflugsziel / Was gibt es Neues?

Die Idee dieser Website lebt vom mitmachen. Hier können Sie Neuigkeiten mitteilen. Wenn Sie wollen, kann ihre Info auch auf dieser Seite veröffentlicht werden. So können Sie wichtige Informationen auf einfache Art und Weise anderen zugänglich machen.

Titel
Info / Neuigkeit
Wohin posten?

weitere Ausflugsziele

Teile es und zeige es deinen Freunden