Angebote zu "Lausitzer" (30 Treffer)

Kompass Fahrrad-Tourenkarte Spreeradweg
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

- Auf einem Rad in Berlin eintrudeln ist keine Kunst. Anders sieht die Sache aus, wenn man den Spreeradweg wählt und nach 420 Kilometern durch das Brandenburger Tor sein Ziel erreicht! - Von den Spreequellen im Lausitzer Bergland führt die Radstrecke durch die Oberlausitzer Hügel- und Teichlandschaft, die Talsperre Spremberg ist ein markanter Punkt, ebenso Cottbus und natürlich der Spreewald mit seinem einzigartigen Netz von Wasserläufen. Am Wege findet man schattige Alleen, Landschaftsschutzgebiete oder das größte künstliche Seensystem Europas im einstigen Braunkohlegebiet. Eine Tour durch das Land und durch die Geschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Bikeline Radtourenbuch Fürst-Pückler-Weg
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Natur und Industrie - ein Gegensatz, den Sie auf der 500 Kilometer langen Rundtour durch die Lausitz ´´erfahren´´ können. Auf dieser abwechslungsreichen Reise zwischen Gestern, Heute und Morgen können Sie nicht nur bei den verschiedenen Standorten der Internationalen Bauausstellung ´´Fürst-Pückler-Land´´ den Wandlungsprozess von der ehemaligen Bergbauregion hin zu einer Seenlandschaft beobachten, sondern auch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten besuchen wie die Flusslandschaft Spreewald, die Slawenburg in Raddusch und natürlich die beiden Pückler-Parks in Cottbus und Bad Muskau.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Spreeradweg
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

- Auf einem Rad in Berlin eintrudeln ist keine Kunst.Anders sieht die Sache aus, wenn man den Spreeradwegwählt und nach 420 Kilometern durch das BrandenburgerTor sein Ziel erreicht!- Von den Spreequellen im Lausitzer Bergland führt dieRadstrecke durch die Oberlausitzer Hügel- und Teichlandschaft,die Talsperre Spremberg ist ein markanterPunkt, ebenso Cottbus und natürlich der Spreewaldmit seinem einzigartigen Netz von Wasserläufen. AmWege findet man schattige Alleen, Landschaftsschutzgebieteoder das größte künstliche SeensystemEuropas im einstigen Braunkohlegebiet. Eine Tourdurch das Land und durch die Geschichte.Die praktischen und kompakten KOMPASS Fahrrad-Tourenkarten sind ideal für die Planung und für unterwegs! Durch das handliche Leporello-Format erkennt man auf einen Blick den Streckenverlauf.Die neuen Fahrrad-Tourenkarten überzeugen durch- ein übersichtliches Kartenbild im Maßstab 1:50.000- reiß- und wetterfestes Papier- handliches Format (10 x 17,5 cm)- kompakte Reiseführer Infos zu ausgewählten Highlights- extra StadtpläneIT

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Arten und Lebensräume der Bergbaufolgelandschaften
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gewinnung von Braunkohle steht in der Kritik. Klimawandel und Umweltzerstörung sind die bestimmenden Schlagworte in den öffentlichen Debatten. Ein Paradebeispiel für den Raubbau an der Natur ist der Braunkohlenbergbau der DDR. Die Mangelwirtschaft der DDR verhinderte die gesetzlich vorgeschriebene Rekultivierung auf großer Fläche und förderte umweltschädliche Handlungsweisen der Betriebe. Die Sanierung der Braunkohlentagebaue ist daher eine der großen Gemeinschaftsaufgaben des Bundes und der betroffenen Länder in der Altlastensanierung. Doch bereits zu DDR-Zeiten gab es Wissenschaftler und engagierte private Naturfreunde, die erkannten, wie sich nach der Zerstörung neue Lebensräume entwickelten: Liegengelassene, nicht rekultivierte Flächen sind auch Räume spontaner Entwicklungen, Standorte mit extremen Boden-, Wasser,- und Mikroklimaeigenschaften. Sie bieten damit zahlreichen spezialisierten und gefährdeten Arten der Flora und Fauna Lebensräume. Einige wenige Kippenflächen und Halden wurden bereits damals unter Schutz gestellt. Heute sind 17 SPA-Gebiete, 28 FFH-Gebiete und 33 Naturschutzgebiete auf Flächen des Braunkohlenbergbaus in Ostdeutschland ausgewiesen. Durch die Sanierung der Braunkohlentagebaue wurden in dem vergangenen Vierteljahrhundert die meisten Umweltschäden erfolgreich und nachhaltig beseitigt. Flächen für Tourismus und wirtschaftliche Nachnutzung sind entstanden. Traktoren und Holzerntemaschinen sind in den Bergbaufolgelandschaften normale Anblicke. Doch wie steht es um die Naturschätze in den Bergbaufolgelandschaften? Unter der Leitung von zwei wissenschaftlichen Institutionen und dem bundeseigenen Projektträger der Braunkohlensanierung haben insgesamt 6 Institutionen an diesem Werk mitgearbeitet. Über 100 Fachleute haben ihr Wissen, Daten und Bildmaterial zur Verfügung gestellt. Es ist ein einzigartiges Werk entstanden, das einen Einblick in die aktuelle Situation erlaubt. Für 29 Artengruppen mit vielen Hundert Arten werden die aktuelle Situation, erwartbare Trends sowie Möglichkeiten zur Stabilisierung und positiven Entwicklung detailliert beschrieben. Die Vergleiche zwischen dem Mitteldeutschen Revier, zwischen den Städten Leipzig, Halle, Gräfenhainichen und Altenburg, und dem Lausitzer Revier, um Cottbus südwärts bis in den Raum Weißwasser-Hoyerswerda-Görlitz, bringen spannende Erkenntnisse zur Verbreitung einzelner Arten und Gruppen. Die Ergebnisse zu Arten und deren Häufigkeiten sind weit über die Braunkohlefolgelandschaften von Bedeutung. Steckbriefe von 25 verschiedenen Biotop- und Vegetationstypen in den Bergbaufolgelandschaften beschreiben die Lebensräume und ihre Entwicklungstendenzen. Es werden zahlreiche Hinweise zum Schutz und der Pflege naturschutzrelevanter Biotoptypen gegeben. Dynamik und Vielfalt sind immer noch prägende Prozesse in den Bergbaufolgelandschaften. Das dem so ist, ist auch ein großer Verdienst privater und öffentlicher Naturschutzstiftungen. Deren aktive Mitarbeit an diesemWerk ermöglichte das dort vorhandene Wissen und die praktischen Erfolge in einer gemeinsamen Publikation darzustellen. Das Buch wendet sich damit an alle, die in der Rekultivierung von Bergbauflächen arbeiten, Wissenschaftler und Studierende aus den Bereichen der Biologie, Geoökologie und der Landschaftsgestaltung, an Spezialisten für die aufgeführten Artengruppen sowie an alle Naturbegeisterten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Vom römischen Tuffsteinbruch bis zur heutigen S...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Arbeitskreis Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften setzt die Arbeit des 1995 gegründeten Arbeitskreises Bergbaufolgelandschaften der GGW fort. Bisher fanden die nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen statt. Bestellungen zu Restexemplaren der einschlägigen Tagungsbände bis einschließlich des 22. Treffens sind möglich über die Geschäftsstelle der DGG, Stilleweg 2, 30655 Hannover; Tel.: 0511 - 643-2507, Fax.: 0511 - 643-2695, e-mail: info@dggv.de. Ab dem Tagungsband zum 23. Treffen erfolgt der Vertrieb über Mecke Druck und Verlag, Christian-Blank-Str. 3, 37115 Duderstadt. www.meckedruck.de/edgg 1. Treffen Rascher, J. & Brause, H. (Eds.): Geowissenschaftliche Probleme der Bergbaufolgelandschaften im Raum Weißwasser/ Oberlausitz, Bad Muskau, 6.-7. Oktober 1995. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1995), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR 2. Treffen Thomae, M (Ed.): Bergbaufolgelandschaften und Bergschäden des Kalibergbaus, Staßfurt, 20.-21. September 1996. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1996), 154 S., 51 Abb., 25 Tab., 99 Lit., 7,67 EUR 3. Treffen Brause, H. (Ed.): Folgeerscheinungen des Steinkohlenbergbaus im Raum Zwickau-Oelsnitz, Bergbaumuseum Oelsnitz, 25.- 26. April 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 198 (1997), 54 S., 33 Abb., 3 Tab., 53 Lit., 10,23 EUR 4. Treffen Kupetz, M. (Ed.): Folgen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus, Cottbus, 24.- 25. Oktober 1997. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 196 (1997), 65 S., 24 Abb., 8 Tab., 44 Lit., 6,14 EUR 5. Treffen Gatzweiler, R. & Marski, R.(Eds.): Sanierung von Halden des Uranbergbaus, Schlema, 26.-27. Juni 1998. . - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 203 (1998), 52 S., 18 Abb., 6 Tab., 39 Lit., 10,23 EUR 6. Treffen Kühn, M. (Ed.): Bergbaufolgen, Bauschäden und Sanierungsprobleme am Dom ´´St. Marien´´ in Zwickau (Bergbaufolgeprobleme in der Innenstadt von Zwickau). Treffen gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung des Domes ´´St. Marien´´ zu Zwickau e.V., 07.11.1998 - Informationshefte Dom St. Marien, Zwickau 9 (1998), 32 S., 18 Abb., 1 Tab.,4 Lit./ zugleich als Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 204 (1998), 4,09 EUR 7. Treffen Hartmann, O. (Ed.): Kali-, Steinsalz und Kupferschiefer in Mitteldeutschland, Magdeburg, 19.-20. Februar 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 205 (1999), 182 S., 85 Abb., 19 Tab., 12,78 EUR 8. Treffen Thomae, M. (Ed.): Braunkohlenbergbaufolgelandschaften im Rahmen der EXPO 2000, Dessau, 15.- 16. Oktober 1999. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 207 (1999), 56 S., 22 Abb., 2 Tab., 72 Lit., 7,67 EUR 9. Treffen Schauer, M. & Brause, H. (Eds.): 450 Jahre Steinkohlen- und Uranerzbergbau im Raum Freital und seine heutigen Auswirkungen, Freital-Burgk, 12.-13. Mai 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 208 (2000), 66 S., 23 Abb., 6 Tab., 83 Lit., 7,67 EUR 10. Treffen Schellenberg, F., Schlegel, J. & Brause, H. (Eds.): Bergbaufolgelandschaften beim Kaolinabbau in Caminau, Königswartha-Caminau, 21. Oktober 2000. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 210 (2000), 25 S., 6 Abb., 84 Lit., 5,11 EUR 1. Tertiär-Workshop: Leipzig, 16. März 2001. - dazu keine Tagungspublikation 11. Treffen Rauche, H., Thomae , M. & Hartmann, O. (Eds.): Aspekte der Langzeitsicherheit bei der Nachnutzung und Stillegung von Kali- und Steinsalzbergwerken. Zugleich Festkolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Herrn Dr. rer. nat. Arnold Schwandt, Sondershausen, 30.-31. März 2001. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 211 (2001), 292 S., 105 Abb., 5 Tab., 12,67 EUR 12. Treffen Kupetz, M. & Rascher, J: (Eds.): Geopark Muskauer Faltenbogen. Zugleich 1. Treffen des Arbeitskreises ´´Muskauer Faltenbogen´´. - Exkurs.f. u. Veröfftl. GGW, Berlin 215 (2001), 29 S., 7 Abb., 2 Tab., 54 Lit., 5,11 EUR 13. Treffen Blumenstengel, H., Thomae, M: & Frellstedt, H. (Eds.): Das Tertiär von Röblingen. Zugleich 2. Tertiär-Workshop, Stedten/ Amsdorf, 3. Mai 2002. - Exkurs.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Brandenburg
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Oft geschmäht als Streusandbüchse, in der es nicht viel mehr als Kartoffeläcker und Kiefernwälder gibt, entpuppt sich Brandenburg bei näherem Hinsehen als genau das wunderbar unaufgeregte Reiseland, nach dem sich heute so viele Menschen sehnen. Mit viel Auslauf, unberührter Natur, unzähligen Seen und endlosen Baumalleen. Gleich auf den ersten Seiten des DuMont Reise-Taschenbuchs Brandenburg verrät die Autorin Ulrike Wiebrecht, wo die schönsten Badeseen, Rad- und Wanderwege zu finden sind, macht aber auch neugierig auf die kulturellen Highlights und auf ungewöhnliche Kunsterlebnisse. Überall im Land trifft man auf Schlösser und Klöster, die von Restauratoren wachgeküsst wurden. Kardinalbeispiel für die Verwandlung ist Ribbeck im Havelland. Mit solchen Bilderbuchdörfern kontrastiert die UNESCO-Welterbestadt Potsdam, in der im neuen Museum Barberini auch Impressionismus und DDR-Kunst zuhause sind. Auch für die aktuelle Auflage hat die Autorin wieder Neues recherchiert: wie das Christian-Morgenstern-Literaturmuseum in Werder und nimmt den Leser mit zu ihren persönlichen Lieblingsorten wie das idyllische Schloss Wiesenburg oder dem innovativen Kunstmuseum im Dieselkraftwerk Cottbus. Auf zehn Entdeckungstouren, u. a. ins ehemalige KZ Sachsenhausen oder ins Lausitzer Seenland, vermittelt sie Zeitgeschehen. Wer Brandenburg zu Fuß oder mit dem Rad erkunden möchte, folgt den beschriebenen Routen etwa durch die Freiluftgalerie im Hohen Fläming oder durch die Weite des Oderbruchs. Bei der Orientierung helfen eine separate Reisekarte im Maßstab 1:450.000, eine Übersichtskarte mit den Highlights sowie präzise City- und Tourenpläne. Aktuelle Ergänzungen zur laufenden Auflage präsentiert die Autorin auf www.dumontreise.de/brandenburg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Bunte SCHLAGER-TREFF - Bernhard Brink, Bata...
41,05 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Seien Sie dabei wenn sich am 18. Januar 2019 die Türen der Stadthalle Cottbus öffnen und erleben sie mit Bernhard Brink, Bata Illic, Franziska Wiese, den 3 Jungen Tenören und dem Jazz Dance Club Cottbus einen wunderschönen dreistündigen Abend. Mit dem Kauf einer Karte unterstützen Sie das SOS-Kinderdorf Lausitz. Auf der Suche nach den beständigsten Stars der deutschen Musikwelt ist immer ein Sänger wie Bernhard Brink zu nennen, der über die Jahre eine große Fangemeinde um sich geschart hat, die ihm stets die Treue hält. Auch er ist einer der bekanntesten Stars der Schlagerszene. Bata Illic prägte mit seinen Liedern eine ganze Generation. Er hat mit dem Song ?Michaela? einen Meilenstein in der Musikbranche gelegt. Für großartige Unterhaltung sorgt Franziska Wiese, deren Markenzeichen neben ihrer Stimme ihr Instrument ist. Gekonnt begleitet sie all ihre Songs mit der Geige. Fans der klassischen Musik kommen beim Auftritt der ?3 Jungen Tenöre? auf ihre Kosten. Die fabelhaften Opernstimmen faszinieren die Gäste und bewegen die Herzen. Der Jazz Dance Club Cottbus 99 e.V. ist seit 1999 als Tanz-Verein aktiv, ausschließlich im Jazz und Modern Dance. Aktuell tanzen drei Turnierformationen in der Regionalliga Nord/Ost JMD (Jazzy Flames, Jazzy Mo?s) und der Oberliga Nord/Ost JMD (Jazzy Jumps). ?Der bunte SCHLAGER-TREFF? ist ein neues Programm mit immer wechselnden Künstlern für Jung und Alt im Bereich Schlager Veranstaltungen. Besuchen Sie uns auf www.ks-events.de und lassen sie sich inspirieren, vielleicht sind wir auch bald in ihrer Nähe.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Ein Sommer an der Spree
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ohne die Spree wäre Berlin nicht Berlin! Wie ein breites Band windet sie sich majestätisch durch die deutsche Hauptstadt. Ein Fluss mit Bedeutung und mit Geschichte. Doch selbst der größte Strom fängt irgendwo ganz klein an, hat irgendwo seinen Ursprung. Wo eigentlich entspringt die Spree? Welchen Weg nimmt sie bis zur Metropole Berlin? Und welche Geschichten führt das Wasser mit sich? Ein neues Abenteuer für den himmelblauen Robur-Bus des rbb Fernsehen! Eine Entdeckungstour von den Quellen der Spree im Oberlausitzer Bergland bis zur boomenden Hauptstadt Berlin! Einen Sommer lang war ein rbb-Team mit dem Oldtimer-Vehikel aus DDR-Produktion unterwegs in ganz gemächlichem Tempo, immer flussabwärts. Auf ihrem Weg vom Berg Kottmar in Sachsen bis zur Mündung der Spree in die Havel bei Berlin durchquert die Robur-Besatzung mit ihrem legendären LO-Bus reizvolle Landschaften, kommt an Orte mit wechselvoller Geschichte, begegnet interessanten Menschen und heult sogar mit den Wölfen. Stationen der Reise sind u. a. die alten Textilhandwerk-Dörfer in den Oberlausitzer Bergen, die Stadt Zittau mit dem alten Robur-Werk, der Fugauer Zipfel auf tschechischem Gebiet, das malerische Bautzen, Schloss Spreewiese, die Wolfsreviere der Lausitz, die Talsperre Spremberg, der Branitzer Park des Fürsten Pückler, die Tagebau-Landschaften rings um Cottbus, der märchenhaft schöne Spreewald, der Müggelsee, das historische Köpenick, die Industriedenkmäler von Oberschöneweide und der Reichstag in Berlin. Ein Sommer an der Spree ist ein heimatkundliches Roadmovie der besonderen Art.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Brandenburg
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Oft geschmäht als Streusandbüchse, in der es nicht viel mehr als Kartoffeläcker und Kiefernwälder gibt, entpuppt sich Brandenburg bei näherem Hinsehen als genau das wunderbar unaufgeregte Reiseland, nach dem sich heute so viele Menschen sehnen. Mit viel Auslauf, unberührter Natur, unzähligen Seen und endlosen Baumalleen.Gleich auf den ersten Seiten des DuMont Reise-Taschenbuchs Brandenburg verrät die Autorin Ulrike Wiebrecht, wo die schönsten Badeseen, Rad- und Wanderwege zu finden sind, macht aber auch neugierig auf die kulturellen Highlights und auf ungewöhnliche Kunsterlebnisse. Überall im Land trifft man auf Schlösser und Klöster, die von Restauratoren wachgeküsst wurden. Kardinalbeispiel für die Verwandlung ist Ribbeck im Havelland. Mit solchen Bilderbuchdörfern kontrastiert die UNESCO-Welterbestadt Potsdam, in der im neuen Museum Barberini auch Impressionismus und DDR-Kunst zuhause sind.Auch für die aktuelle Auflage hat die Autorin wieder Neues recherchiert: wie das Christian-Morgenstern-Literaturmuseum in Werder und nimmt den Leser mit zu ihren persönlichen Lieblingsorten wie das idyllische Schloss Wiesenburg oder dem innovativen Kunstmuseum im Dieselkraftwerk Cottbus. Auf zehn Entdeckungstouren, u. a. ins ehemalige KZ Sachsenhausen oder ins Lausitzer Seenland, vermittelt sie Zeitgeschehen. Wer Brandenburg zu Fuß oder mit dem Rad erkunden möchte, folgt den beschriebenen Routen etwa durch die Freiluftgalerie im Hohen Fläming oder durch die Weite des Oderbruchs.Bei der Orientierung helfen eine separate Reisekarte im Maßstab 1:450.000, eine Übersichtskarte mit den Highlights sowie präzise City- und Tourenpläne. Aktuelle Ergänzungen zur laufenden Auflage präsentiert die Autorin auf www.dumontreise.de/brandenburg. Auf knapp 300 Seiten stellt das DuMont Reise-Taschenbuch alle sehenswerten Orte und Ausflugsziele in Potsdam und im Land Brandenburg vor. Stadtspaziergänge, ungewöhnliche Entdeckungstouren und ausgewählte Radtouren und Wanderungen erschließen die Highlights und Besonderheiten der Region um Berlin. Mit Lieblingsorten der Autorin in Text und Bild, zahlreichen persönlichen Reisetipps, einem journalistischen Porträt Brandenburgs sowie einer separaten Reisekarte.Brandenburg persönlich. Reiseinfos, Adressen, Websites. Magazinteil (Panorama) mit Daten, Essays, Hintergründen. Potsdam und Umgebung, der Westen mit Havelland und Fläming, der Süden mit Spreewald und Lausitzer Seenland, der Osten mit Oderbruch und Märkischer Schweiz, der Nordwesten mit Ruppiner Land und Prignitz, der Nordosten mit Barnimer Land und Uckermark. 34 Karten und Pläne plus eine separate Reisekarte im Maßstab 1:450 000.Als studierte Romanistin hätte sich die Reisejournalistin Ulrike Wiebrecht nicht träumen lassen, dass sie einmal ein Buch über Brandenburg machen würde. Erst auf dem Umweg über Spanien, wo sie lange gelebt hat, lernte sie Brandenburg, das sie angenehm unaufgeregt findet, kennen und lieben. Immer wieder macht sie sich von Berlin aus auf den Weg in die Provinz, die für sie die ideale Ergänzung zum Leben in der Hauptstadt darstellt. Für DuMont betreut sie außerdem den Band DuMont direkt Costa Brava.Journalistischer Magazinteil mit einem aktuellen Porträt des Reiseziels. Zehn ungewöhnliche Entdeckungstouren zum aktiven Erkunden besonderer Aspekte oder Facetten. Lieblingsorte der Autorin in Bild und Text. Sorgfältig ausgewählte Adressen mit persönlicher Bewertung. Citypläne mit genauem Eintrag aller Adressen und eine separate Reisekarte mit enger Vernetzung zum Text. Aktuelle Online-Updates im Internet.DE

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Flugzeug-Rundflug
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bereit für ein unvergessliches Flugabenteuer? Dann auf in die Lausitz zum Flugzeug Rundflug in Kamenz! Hier geht es für Dich hoch hinaus – genauer gesagt 3.000 Meter hoch. Ein Erlebnis, von dem Du noch lange schwärmen wirst.¶¶Ab auf die Startbahn!Dein Flugzeug Rundflug in Kamenz, zwischen Dresden und Cottbus, beginnt auf dem kleinen Flugplatz der Stadt. Dort wartet schon das Sportflugzeug, mit dem Du gleich abheben wirst, und Dein Pilot, der Dich herzlich begrüßt. Zuerst erhältst Du eine Sicherheitseinweisung und dann besprecht Ihr zusammen die Flugroute. Wo es heute für Dich hingeht? Das entscheidest Du! Ihr könnt im Norden über einen bunten Teppich aus Seen und Wäldern fliegen oder im Südwesten die Dächer Dresdens von oben bewundern. Aber vielleicht hast Du auch ein ganz anderes Flugziel vor Augen? Egal, wohin es gehen soll, Dein Pilot macht es möglich. Ist die Route besprochen, heißt es: Rein ins Flugzeug und Headset auf – es kann losgehen!¶¶Der Himmel über der LausitzWenn das Flugzeug die Startbahn verlässt, geht es für Dich steil aufwärts. Wahnsinn! 1.000 Meter, 2.000 Meter, 3.000 Meter – erst hier endet Dein Steilflug! Auf dieser Flughöhe gleitet Ihr jetzt über die Landschaft der Lausitz. Je nach gewählter Flugroute geht es auf Deinem Flugzeug Rundflug über Kamenz jetzt in die gewünschte Flugrichtung. Mit großen Augen bewunderst Du das Panorama, das sich vor Dir ausbreitet. Du weißt genau, diesen Ausblick wirst Du nie vergessen. Die Städte, Felder und Seen unter Dir sehen aus wie Spielzeug und der Horizont vor Dir scheint unendlich zu sein. ¶¶Andenken an Dein Flugerlebnis: Nach Deinem Flugzeug Rundflug über Kamenz erhältst Du eine Videoaufnahme von Deinem luftigen Abenteuer. So kannst Du dieses atemberaubende Erlebnis immer wieder Revue passieren lassen und Deinen Liebsten zu Hause zeigen, wie der Himmel über der Lausitz aussieht.¶¶Verschenke ein außergewöhnliches Erlebnis in 3.000 Metern Flughöhe! Mit dem Flugzeug Rundflug in Kamenz schickst Du einen lieben Himmelsstürmer hoch hinaus. Ein Erlebnisgeschenk für Herzklopf-Momente und spektakuläre Panoramablicke.

Anbieter: mydays
Stand: 18.01.2019
Zum Angebot