Angebote zu "Regionalen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumsk...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumskernes Cottbus ab 7.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumsk...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumskernes Cottbus ab 7.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Wanderungsmotive und -muster in entspannten Woh...
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Wanderungsmotive und -muster ist insbesondere vor dem Hintergrund der negativen demographischen Entwicklungen von hoher Aktualität. So kam es in den letzten Jahren zu gravierenden Veränderungen der regionalen Rahmenbedingungen und der intra- bzw. interregionalen Wanderungsmuster. In der Diplomarbeit wird untersucht, welche verschiedenen Wanderungshypothesen aus der Literatur unter den aktuellen Rahmenbedingungen noch gültig bzw. nachweisbar sind. Für die Analyse wurde ein Mix aus quantitativen und qualitativen Methoden genutzt. Es konnten durch die Untersuchungen anhand der Stadtregionen Dresden und Cottbus verschiedene Wanderungstrends nachgewiesen werden, welche auf die regionalen Rahmenbedingungen zurückgeführt werden konnten.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Bettelorden in den beiden Lausitzen
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Bettelordensforschung spielten die beiden Lausitzen bisher eine untergeordnete Rolle. Für die Niederlausitz könnte aufgrund der wenigen Klostergründungen sogar der Eindruck entstehen, dass die Bettelorden hier kaum wirksam wurden, obwohl es sich beim Cottbusser Franziskanerkloster und beim Luckauer Dominikanerkloster um bedeutende Stiftungen des regionalen Adels bzw. der Stadtherrschaft handelte. Im Raum des Oberlausitzer Städtebundes siedelten sich bevorzugt franziskanische Bettelkonvente an. Hier waren es vor allem die Städte selbst, die ein Interesse an der Anwesenheit des Ordens besaßen und nicht zuletzt auch von der Präsenz der ordenseigenen Bildungseinrichtungen profitierten.Im weiteren Verlauf des Spätmittelalters waren die Klöster der Bettelorden Institutionen einer Reformbewegung und standen daher oft auch in enger Beziehung zur Reformation. Anhand der Lausitzer Beispiele lassen sich exemplarisch Entwicklungen des geistlichen Wandels, aber auch der Bewahrung von Traditionen aufzeigen, mit Blick auf den nachreformatorischen Umgang mit diesen Einrichtungen ergeben sich wesentliche Aufschlüsse zu Fragen des Kirchenregiments, der städtischen Sozialpolitik und Seelsorge. In Cottbus, Kamenz und Löbau dienten die ehemaligen Franziskanerkirchen nach der Reformation als sorbische bzw. wendische Gotteshäuser, in einigenFällen wurden Teile der Klosteranlagen als städtische Bildungseinrichtungen weiterbetrieben oder in Fürsorgeeinrichtungen umgewandelt.Anhand der Bettelorden lässt sich die geistige Transformation eines ganzen Zeitalters an der Schwelle zwischen Mittelalter und früher Neuzeit wie in einem Brennglas verfolgen. Dabei sind es neben den schriftlichen Überlieferungen vor allem die erhaltenen Bauten und Kunstwerke, welche die bedeutende Rolle der Konvente und ihrer Nachfolgeeinrichtungen veranschaulichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumsk...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,0, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Die regionale und kommunale Wirtschaftsförderung in Brandenburg ist seit Jahren fest, als ein Teil der Gesamtentwicklung einer Region, Stadt und Kommune, etabliert. Sie durchlief jedoch innerhalb der letzten Dekaden einen tiefgreifenden Wandel. Der überregionale Wettbewerb um mobile Faktoren (Know - How, Rohstoffe, Kapital), die zunehmende Mittelknappheit der Gebietskörperschaften sowie die verstärkten Globalisierungsprozesse hatten einen Paradigmenwechsel zur Folge. So wurde die wachstumsorientierte Wirtschaftsförderung langsam von einer Wirtschaftsförderpolitik abgelöst, die auf Bestandssicherung, d.h. die aktive Unterstützung der endogenen regionalen Unternehmen, fokussiert war. Vor diesem Hintergrund agieren heutzutage die Wirtschaftsförderungen der Landkreise, die Wirtschaftsfördergesellschaften bzw. die Entwicklungsgesellschaften als Moderator und Mediator zwischen standortsuchenden Unternehmen und standortanbietenden Kommunen, Städten oder Teilregionen. Darüber hinaus führte der ubiquitäre Strukturwandel, vor allem in den neuen Bundesländern, dazu, dass seit 2005 die Förderpolitik des Landes Brandenburg neu ausgerichtet wurde. Als Resultat der finanziellen Mittelknappheit der Gebietskörperschaften und vor dem Hintergrund eines abnehmenden Fördermittelvolumens seitens der Europäischen Union ging das Konzept der Regionalen Wachstumskerne hervor, welches eine punktuelle Wirtschaftsförderung gegenüber einer flächendeckenden Subventionierung bevorzugt. Am Beispiel des Regionalen Wachstumskernes Cottbus wird die Neuausrichtung der Förderpolitik des Landes Brandenburg evaluiert und auf ihre Wirksamkeit im Raum Cottbus hin beurteilt. Der in der vorliegenden Arbeit dargestellte, aktuelle Entwicklungsstand des Region

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Sorben in Deutschland
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,0, Alice-Salomon Hochschule Berlin (Sozialpädagogik), Veranstaltung: Seminar: Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Kommt man zum ersten mal in die Region zwischen Spreewald und dem Oberlausitzer Bergland, fallen einem sofort die zweisprachigen Ortstafeln und Hinweisschilder auf, ein äusseres Zeichen von Gemischtnationalität. Im südlichen Brandenburg - Niederlausitz und Oberlausitz in Ostsachsen - ist ein kleines slawisches Volk zu Hause. In der Region um Bautzen und Kamenz, Hoyerswerda, Schleife sowie in der Niederlausitz rund um Cottbus kann man älteren Frauen in den typischen sorbischen Altagstrachten begegnen. Zu besonderen Anlässen zeigen sich auch wieder zunehmend junge Mädchen und Frauen in den regionalen Festtagstrachten. So mancher kirchlicher und weltlicher Brauch wird hier gepflegt. Zu Hochfesten und kirchlichen Feiertagen wehen neben der deutschen und der Landesfahne auch die blau-rot-weissen Farben der Sorben. (vgl. Stiftung für das sorbische Volk :4) [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Zum Entwicklungsstand des regionalen Wachstumsk...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,0, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Die regionale und kommunale Wirtschaftsförderung in Brandenburg ist seit Jahren fest, als ein Teil der Gesamtentwicklung einer Region, Stadt und Kommune, etabliert. Sie durchlief jedoch innerhalb der letzten Dekaden einen tiefgreifenden Wandel. Der überregionale Wettbewerb um mobile Faktoren (Know - How, Rohstoffe, Kapital), die zunehmende Mittelknappheit der Gebietskörperschaften sowie die verstärkten Globalisierungsprozesse hatten einen Paradigmenwechsel zur Folge. So wurde die wachstumsorientierte Wirtschaftsförderung langsam von einer Wirtschaftsförderpolitik abgelöst, die auf Bestandssicherung, d.h. die aktive Unterstützung der endogenen regionalen Unternehmen, fokussiert war. Vor diesem Hintergrund agieren heutzutage die Wirtschaftsförderungen der Landkreise, die Wirtschaftsfördergesellschaften bzw. die Entwicklungsgesellschaften als Moderator und Mediator zwischen standortsuchenden Unternehmen und standortanbietenden Kommunen, Städten oder Teilregionen. Darüber hinaus führte der ubiquitäre Strukturwandel, vor allem in den neuen Bundesländern, dazu, dass seit 2005 die Förderpolitik des Landes Brandenburg neu ausgerichtet wurde. Als Resultat der finanziellen Mittelknappheit der Gebietskörperschaften und vor dem Hintergrund eines abnehmenden Fördermittelvolumens seitens der Europäischen Union ging das Konzept der Regionalen Wachstumskerne hervor, welches eine punktuelle Wirtschaftsförderung gegenüber einer flächendeckenden Subventionierung bevorzugt. Am Beispiel des Regionalen Wachstumskernes Cottbus wird die Neuausrichtung der Förderpolitik des Landes Brandenburg evaluiert und auf ihre Wirksamkeit im Raum Cottbus hin beurteilt. Der in der vorliegenden Arbeit dargestellte, aktuelle Entwicklungsstand des Region

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Sorben in Deutschland
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,0, Alice-Salomon Hochschule Berlin (Sozialpädagogik), Veranstaltung: Seminar: Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Kommt man zum ersten mal in die Region zwischen Spreewald und dem Oberlausitzer Bergland, fallen einem sofort die zweisprachigen Ortstafeln und Hinweisschilder auf, ein äußeres Zeichen von Gemischtnationalität. Im südlichen Brandenburg - Niederlausitz und Oberlausitz in Ostsachsen - ist ein kleines slawisches Volk zu Hause. In der Region um Bautzen und Kamenz, Hoyerswerda, Schleife sowie in der Niederlausitz rund um Cottbus kann man älteren Frauen in den typischen sorbischen Altagstrachten begegnen. Zu besonderen Anlässen zeigen sich auch wieder zunehmend junge Mädchen und Frauen in den regionalen Festtagstrachten. So mancher kirchlicher und weltlicher Brauch wird hier gepflegt. Zu Hochfesten und kirchlichen Feiertagen wehen neben der deutschen und der Landesfahne auch die blau-rot-weißen Farben der Sorben. (vgl. Stiftung für das sorbische Volk :4) [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot