Die alten Eichen im Byttnahain bei Straupitz im schönen Spreewald


Byttnahain bei Straupitz im Spreewald Südöstlich von Straupitz (zwischen Straupitz und dem Byhleguhrer See an der L51), zum Biosphärenreservat Spreewald gehörend, liegt die Byttna. Die Byttna ist ein Haingebiet mit Resten uralter Deutscher Eichen. Diese uralten Stieleichen gehören zu den Resten eines Hudewaldes und sind Naturdenkmäler.
Ein Wanderweg führt entlang der teils mit Namensschilder versehenden Eichen. Die bekannteste noch recht gut erhaltende Eiche, ist die seit 1959 abgestorbene "Florentine" Eiche. Sie hat einen Stammumfang von über 8m und eine Höhe von rund 18m. Man kann nur noch die dicksten Aststümpfe sehen. Es wurde aber bereits eine Nachfolgerin geplanzt. Das zarte Bäumchen direkt nebenan trägt den passenden Namen "Florentinchen".
Desweitern kann man im Byttnahain auch die "Christoph-Heinrich-Eiche" und auch die "Kaiser-Wilhelm-Eiche" finden.
Namensgeber der "Uraltriesen" war Ernst Otto von Houwald. Den Eichen gab er u.a. Namen von seinen Familienmitgliedern. Die Houwalds waren in der Zeit von 1655-1945 die Straupitzer Herrschaftsfamilie.

Direkt am Abzweig von der L51 Richtung Byhlen gibt es einen Parkplatz. Von dort aus kann die Wanderung beginnen. Nun noch vorsichtig über die L51 in Richtung Feld und man kann die Florentine in der Ferne bereits erkennen.


[letzte Aktualisierung: 18.02.2015]
Anzeigen
Anzeigen

Karte

GPS-Koordinaten

Anzeigen

Ihre Info / Was gibt es Neues?

Die Idee dieser Website lebt vom mitmachen. Hier können Sie Neuigkeiten mitteilen. Wenn Sie wollen, kann ihre Info auch auf dieser Seite veröffentlicht werden. So können Sie wichtige Informationen auf einfache Art und Weise anderen zugänglich machen.

Titel
Info / Neuigkeit
Wohin posten?

Natur erleben

Teile es und zeige es deinen Freunden