Elsterheide [Geierswald]: Geierswalder See

Elsterheide [Geierswald]: Geierswalder See

Der Geierswalder See ist das ehemalige Tagebaurestloch des Tagebaus Koschen. Er liegt zwischen dem Senftenberger See und dem Partwitzer See und den Orten Kleinkoschen (Ortsteil von Senftenberg) und Geierswalde (Ortsteil von Elsterheide) im Lausitzer Seenland.
weiter

Großräschen: Großräschener See

Großräschen: Großräschener See

Großräschen, die SeeStadt, wird bald ein Tor zum Lausitzer Seenland werden. Die Flutung des ehemaligen Tagebaus Meuro zwischen Senftenberg und Großräschen zum Ilse-See erfolgt seit 2007. Seit 2011 heißt er Großräschener See.
weiter

Senftenberg: Senftenberger See

Senftenberg: Senftenberger See

Seit 1973 ist der Senftenberger See mit seiner Wasserfläche von 1300 ha zwischen Senftenberg und den Ortsteilen Großkoschen und Niemtsch ein Erholungsgebiet ganz besonderer Art. Er wurde aus dem ehemaligen Braunkohletagebau Niemtsch künstlich geschaffen und zählt zu den größten künstlich angelegten Gewässern in Europa.
weiter

Spremberger Stausee

Spremberger Stausee

Der Spremberger Stausee ist eine Aufstauuung der Spree. Damit übernimmt der Stausee bei Hochwassergefahr eine Schutzfunktion für die Region Cottbus und den Spreewald. Die Talsperren Kyritz und Spremberg sind die einzigen Talsperren im Bundesland Brandenburg.
weiter

Anzeigen

Übersichtskarte

Klick auf den Marker für Info und Link
Anzeigen

siehe auch

Teile es und zeige es deinen Freunden